Auch in der zweiten Jahreshälfte öffnet das Projekt aus dem Kreis Recklunghausen wieder sein Fortbildungsangebot

Dienstag, 10. September 2019 – 18:00 bis 20:00 Uhr

Studio-Tag bei City-TV

Referenten:      Fabian Jaschik, Filmproduktion NIRWAHN
Gerd Miethe, City-TV Filmproduktion (selbst AusbildungsPate)
Gast: Jasmin Raub, Betreuerin bei der Videoakademie für Potenzialentfaltung

Ort:                  City-TV Filmproduktion, Kirchstr. 9a, 45768 Marl

Seminargebühr/Kostenbeitrag:  50,– €

Soll ich Dokus machen? Möchte ich einen Imagefilme erstellen – vielleicht sogar für meine Bewerbung? Oder ist es doch besser, durch medienpädagogische Seminare Kindern und Jugendlichen die digitale „neue“ Welt nahe zu bringen? Was mache ich mit meiner ungezügelten Kreativität?

Wir werden an diesem Abend versuchen, schwerpunktmäßig auf die Videoakademie für Potenzialentfaltung zu sprechen zu kommen. Es geht dabei um folgende Themen:

  • Freiberuflichkeit in der Filmproduktion
  • Die große Bandbreite in der Medienproduktion
  • Medien im Wandel des jetzigen digitalen Umbruchs

Wenn wir auch die Möglichkeit aufzeigen, wie man mit dem Handy einen professionellen Film drehen kann oder wie sowas mit einer echten Profikamera funktioniert, soll aber deutlich werden: Das Hauptaugenmerk der Videoakademie ist nicht die Produktion, sondern das Trainieren und Vermitteln von sogenannten Soft-Skills. Darunter verstehen wir die Eigenschaften, Fähigkeiten und Qualifikationen, welche den beruflichen und privaten Erfolg bestimmen. Sie betreffen persönliche, soziale und methodische Kompetenzen und damit letztendlich den Umgang mit sich selbst.

®         Zu diesem Seminar sind ganz besonders auch AusbildungsJugendliche herzlich willkommen. Bitte sprechen Sie Ihren „Schützling“ an!

 

Dienstag, 29. Oktober 2019 – 09.00 bis 16:00 Uhr

Werkstattbesichtigung der Lehrwerkstätten der Kreishandwerkerschaft Recklinghausen

Referent:          Ludger Blickmann, Geschäftsführer

Ort:                  Kreishandwerkerschaft, Dortmunder Str. 18, 45665 Recklinghausen

Seit 112 Jahren ist die Kreishandwerkerschaft Recklinghausen im Rahmen der handwerklichen Selbstverwaltung für das Handwerk im Kreis Recklinghausen zuständig. Mit 20 angeschlossenen Innungen und knapp 1.200 Mitgliedsbetrieben ist die Kreishandwerkerschaft die gestaltende Kraft im Handwerk in der Region.

Ein besonderer Schwerpunkt der Kreishandwerkerschaft ist die Begleitung der Betriebe bei der betrieblichen Ausbildung. Diese erstreckt sich von der Eintragung der Lehrverträge in die Lehrlingsrolle über die Einladung der Azubis zu den überbetrieblichen Lehrunterweisungen in den Lehrwerkstätten bis hin zur Organisation und Abnahme der Gesellenprüfungen.

Vor Ort unterhalten die der Kreishandwerkerschaft Recklinghausen angeschlossenen Innungen SHK-Recklinghausen, Elektro-Recklinghausen, Tischler-Recklinghausen, Frisöre-Recklinghausen, Metall-Recklinghausen, Bau-Recklinghausen, Maler-Gelsenkirchen & Recklinghausen und KFZ-Gelsenkirchen & Recklinghausen Lehrwerkstätten für den überbetrieblichen Teil der Berufsausbildung.

Diese Lehrwerkstätten werden im Rahmen einer Werkstattbesichtigung bei laufendem Betrieb vorgestellt.

Für die Verpflegung mit Essen und Getränken wird gesorgt!

 

Dienstag, 3. Dezember 2019 – 18.00 bis 19.30 Uhr

Berufswahltest – Berufliche Eignung – Ausbildungsreife

Referentin:       Elisabeth Sporys, Psychologin, Agentur für Arbeit

Ort:                  Erich-Klausener-Haus (EG), Kemnastr. 7, 45657 Recklinghausen

Seminargebühr/Kostenbeitrag:  50,– €

Der Berufswahltest ist ein wissenschaftlich ausgereiftes und praktisch bewährtes Testverfahren, das pro Jahr von etwa 30 000 Jugendlichen genutzt wird. Mit diesem Angebot möchte der Berufspsychologische Service der Bundesagentur für Arbeit Schülerinnen und Schüler beim Sprung ins Berufsleben Antwort auf folgende Fragen geben:

  • Bringe ich die Voraussetzungen für meinen Wunschberuf / meine Wunschberufe mit?
  • Wie kann ich mehr über meine Fähigkeiten und beruflichen Interessen erfahren?
  • Welche Berufe / Berufsbereiche passen zu mir?

Die Testergebnisse geben den Berufsberaterinnen und -beratern wichtige Hinweise auf die Interessen und Kompetenzen sowie das Leistungsvermögen der Jugendlichen.

An diesem Abend wird erläutert, für welche Zielgruppe der Berufswahltest geeignet ist, wie dieses Verfahren abläuft und wie die Beratungsfachkraft vor Ort die Ergebnisse für die Berufswahlentscheidung nutzt.

 

Interessierte melden sich an unter info@ausbildungspaten.de